Kleine Glockenkunde
 

Glocken - Kein anderes Musikinstrument fristet sein Dasein so im Verborgenen und doch hören es beinahe alle Menschen des europäischen Raumes - ob freiwillig oder nicht - so häufig wie wohl kaum ein anderes klassisches Musikinstrument.
Glocken - Musikinstrumente oder Lärmbelästigung? In jedem Fall ein faszinierendes Stück musikalischer Ingenieurskunst.


Aber was ist eine Glocke eigentlich?
 
"Die Glocke ist [] ein kelchförmiges Gefäß mit klingendem Rand und stummem Scheitel, das durch einen im Inneren befestigten Klöppel zum Tönen gebracht wird". Soweit Christhard Mahrenholz. Instrumentensystematisch ausgedrückt sind Glocken Aufschlagidiophone.
Dem Klöppel kommt dabei eine entscheidende Rolle zu: Durch ihn unterscheidet sich die Glocke vom Gong.

Glocken gehörten zu den ältesten Musikinstrumenten, die der Mensch erdacht hat. Hergestellt werden sie aus Ton, Glas oder Metall bzw. einer Metalllegierung. Letztere, genauer gesagt Bronze, hat sich aber schon früh durchgesetzt.

Übrigens: Eine sehr anschauliche Beschreibung des Glockengusses hat die "Sendung mit der Maus" produziert.


 
   

 

 
↑ nach oben

Startsteite