Justizvollzugsanstalt

1883: Orgelneubau durch die Gebr. Meyer.  
   
1954: Umbau und Umdisponierung durch Rohlfing.
     
2002: Abbruch und Einlagerung der unspielbaren Orgel durch Steinmann.  
     
     
     
     
     

Disposition 1883: 

I. Manual

 

II. Manual

 

Pedal

 

Bordun

16

Gedeckt

8

Subbaß

16

Prinzipal

8

Salicional

8

Cello

8

Gamba

8

Flaut. dolc.

4

Posaune

16

Hohlflöte

8

Violino

4

 

 

Oktave

4

Blockflöte

2

 

 

Gemshorn

4

 

 

 

 

Progressiv Harm. 3f

4

 

 

 

 

- mechanische Trakturen, Schleifladen

- Koppeln: II/I, I/Ped, Super I, Super II

- die Superoktavkoppeln sind laut Rohlfing jüngeren Datums. Ebenso die Barkerhebel für die untere Hälfte der laut Rohlfing schwergängigen Pedalklaviatur. Evtl. ist auch die Blockflöte nicht original.

 

   

 

 
↑ nach oben

Startsteite